Mit Fremdkapital die Liquidität des Unternehmens sichern oder höhere Renditen erwirtschaften

vom: 18.05.17

Viele Unternehmen finanzieren ihre geschäftliche und betriebliche Tätigkeit aus einer Kombination von Eigenkapital und Fremdkapital. Dabei können sich für das Unternehmen verschiedene Vor- und Nachteile bei der Aufnahme von Fremdkapital ergeben.

Wann ist Fremdkapital für ein Unternehmen sinnvoll?

Die Gründe für aufgenommenes Fremdkapital und die sich daraus ergebenden Verbindlichkeiten können nach dem zeitlichen Bezug in kurz-, mittel- und langfristige Verbindlichkeiten eingeteilt werden. So können die unterschiedlichen Unternehmensziele im Zeitablauf auch unterschiedliche Gründe für die Aufnahme von Krediten oder Darlehen darstellen, wie beispielsweise die Überbrückung von liquiden Engpässen, die Bestellung von Waren auf Ziel oder die Nutzung von Lieferantenkrediten, das Erzielen von Überschüssen oder Gewinnen aus den Renditen für das aufgenommene Kapital (Nutzen des sogenannten Leverage-Effektes), die langfristige Finanzierung von Immobilien, Maschinen, Fuhrpark, Lizenzen, Patenten oder andere Investitionen mit Ausnutzung steuerlicher Vorteile und andere Gründe mehr. Ein wesentlicher Grund für die Fremdfinanzierung von Unternehmen kann beispielsweise schon in der Gründungsphase bestehen. Oftmals sind die Kosten für die Existenzgründung oder die Unternehmensgründung sehr hoch und können allein aus dem Eigenkapital der Unternehmer nicht bestritten werden. Auch wäre die vollständige Gründung allein aus dem Eigenkapital in vielen Fällen auch nicht sinnvoll. Solange die zu erwartenden Gewinne aus der unternehmerischen Tätigkeit die Kosten für die Fremdfinanzierung übersteigen, ist es für Unternehmen sinnvoll die Investitionen mit fremdem Kapital zu finanzieren. Dadurch kann das Eigenkapital zur Sicherung der Unternehmensziele, wie beispielsweise die ständige Liquidität, ohne Beeinträchtigung erhalten bleiben.

Für die Fremdkapitalfinanzierung Kredite beantragen

Ob als Darlehen mit längeren Laufzeiten für langfristige Unternehmensziele und -zwecke, beispielsweise

  • Investitionen in Geschäftsimmobilien, Maschinen, Fuhrpark und Ähnliches,
  • Investitionen in Lizenzen und Patente sowie anderes,

oder Darlehen für kurzfristige Unternehmenszwecke (z. B. Kleinkredite), beispielsweise

  • um eine Finanzierungslücke beim Wareneinkauf oder Ähnliches schnell zu schließen,
  • kleinere Rechnungen zu bezahlen,
  • eine Reparatur am Maschinenbestand, Fuhrpark oder Ähnliches durchführen zu lassen usw.

kann es sinnvoll sein, die entsprechenden Kredite bei verschiedenen externen Kapitalgebern, wie beispielsweise Hausbanken, Investitionsbanken, Wirtschaftsförderungsbanken und -Instituten oder anderen Kapitalgebern zu beantragen. Da die Konditionen sich für die unterschiedlichen Kredite stark unterscheiden können, sollten die Unternehmer die verschiedenen Angebote der externen Kapitalgeber genau miteinander vergleichen und überprüfen.

Fremdfinanzierung kann sich für Unternehmen in vielen Fällen als sehr sinnvoll und lohnend erweisen

Die Gründe für eine Fremdfinanzierung in Unternehmen können sehr vielfältig sein. Auch sind Fremdfinanzierungen für Unternehmer, besonders Existenzgründer, nicht immer einfach zu erhalten. Dennoch gibt es viele Gründe, bei denen sich die Finanzierungen beispielsweise von Investitionen, als sehr lohnend (Leverage-Effekt und ähnliche gewinnbringende Faktoren) erweisen können oder sogar zur Sicherung des Unternehmens beitragen können, wie beim Erhalt der Liquidität und der normalen geschäftlichen betrieblichen Tätigkeit beispielsweise zur Absicherung von Rückstellungen oder anderen ungewöhnlichen Belastungen für das Unternehmen. Nachteilig können sich für Unternehmen verschiedene Faktoren der Fremdfinanzierung auswirken, wie beispielsweise eine mögliche Überschuldung, zu lange Bindungsfristen für Kredite oder Darlehen oder andere ungünstige ausgehandelte Konditionen, starke Bindung an bestimmte Lieferanten, eine zu große Einflussnahme der externen Kapitalgeber durch Mitsprache- oder Mitbestimmungsrechte und weitere nachteilige Faktoren. Die jeweiligen Vor- und Nachteile bei einer Finanzierung im Unternehmen mit Fremdkapital sollten gegenübergestellt und gut verglichen werden.