Presseinformation

Zuletzt bearbeitet vor 128 Tagen am 13.05.2020
von wattline GmbH aus Ruderting § Selbständige Vertriebspartner gesucht

Verantwortung vor Profit

Unterstützung heißt an morgen denken

 

Ruderting, April 2020.

 

Weil viele Vertriebskollegen aktuell auf Grund der Covid-19 Situation reduzierte Einnahmen haben, startet die Energieeinkaufsgemeinschaft wattline ein Unterstützungsprogramm und zahlt in den kommenden vier Monaten die Provisionen für Vertriebspartner vorzeitig aus. So sichern die Rudertinger die Zahlungsfähigkeit ihrer über 300 Partner in Deutschland und Österreich mitsamt ihren Familien. „Was eine Gemeinschaft wert ist, sieht man vor allem in schweren Zeiten. Wer jetzt nur auf sich guckt, sollte sich fragen, wer in Zukunft noch für ihn da ist“, kommentiert Harald Wimmer, Geschäftsführer der wattline GmbH, die aktuellen Geschehnisse.

 

Das Unternehmen betreibt eine Energieeinkaufsgemeinschaft für kleine und mittlere Unternehmen. Wie in vielen Bereichen ist der Umsatz, den die Verkäufer von wattline derzeit generieren, nicht überdurchschnittlich, wie in den vergangenen Jahren gewohnt und somit sind auch die vom Verkauf abhängigen Einnahmen betroffen. Der Eintritt in die Einkaufsgemeinschaft geht einher mit ausführlichen persönlichen Beratungen – eine Arbeit, die wegen der Kontaktsperre derzeit nur eingeschränkt stattfinden kann. Digitale Lösungen sowie die Möglichkeit der online Aus- und Weiterbildung sollen die Partner dabei unterstützen diese außergewöhnliche Zeit zu überbrücken sowie sie bestmöglich auf die nachfolgende Zeit vorzubereiten. „Es ist wichtig, dass unsere Kollegen sorgenfrei zu uns stehen, wenn diese Krise vorbei ist. Wenn wir danach nicht wieder als Team die Schäden beseitigen können, wird es für jeden einzelnen noch schlimmer“, merkt Wimmer weiter an. 

 

Mit Erstaunen beobachtet er, wie manch ein Unternehmer derzeit seine Glaubwürdigkeit verspielt, weil er ohne größte Not seine Kostenoptimierung vor die Solidarität mit seinen Mitarbeitern und Geschäftspartnern stellt. Und ist überzeugt, dass es einen Boomerang-Effekt geben wird. „Unternehmen, die ausreichend Liquiditätsreserven haben und dennoch Zahlungen, wie die monatliche Miete, einstellen oder Staatshilfe in Anspruch nehmen, werden viel Geld aufbringen müssen, um diesen Imageschaden wieder zu korrigieren.“ Sowohl bei den Kunden, als auch bei den Mitarbeitern. 

 

89_12107_wattline-energie-intelligent-optimiert

wattline GmbH

Mitglied seit 22.03.12

Webseite:
www.wattline-vertriebspartner.com
Regionen: